6A2C0689 E85D 4696 AF80 458DAB6CCD32

Der Plan zur Trainings-Wiederaufnahme ab 31.8.20 scheint Wirklichkeit zu werden. Da wir ein Corona-Hygienekonzept einhalten müssen, werden die Gruppengrößen angepasst. Um möglichst vielen Sportlern eine Trainingsmöglichkeit zu geben, wird jeder nur noch einer Schwimmgruppe zugeordnet. Infos über mögliche Trainingszeiten folgen.

Wir benötigen in jeder Schwimmgruppe freiwillige Eltern, die uns helfen, dass die Vorgaben eingehalten werden. Freiwillige können sich ab sofort bei mir melden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Im Allgemeinen bleiben die Gruppenzuordnungen ähnlich wie vor Corona. 

Info an die Eltern der Jüngsten: Bitte übt mit euren Kindern das An- und Ausziehen. Voraussichtlich gibt es keinen Zugang für die Eltern zu den Umkleidekabinen, um zu helfen. 

Im Rahmen der Olympia-Qualifikation für Tokio fand ein Jugend-Nachwuchs-Block der Jahrgänge 2009 - 2012 statt, an dem wir mit 8 Schwimmern teilnahmen.


Ava - Maria - Leona - Ben Louis - Linus - Evan - Jan und Gleb-Leon

Alles neu:
Akkreditierungskarten - Startzelt - Vorläufe - Finals - viel Aufregung .... und Blick zu den Großen

unsere Kids waren super:
alle schwammen Bestzeiten und ergatterten 7 Finalplätze [Wettkamfergebnisse]

ungewohnte 50m Bahn
21 Schwimmer am Start
für 5 der erste Wettkampf
6x Platz 1 (Evan !)
2x Platz 2
7x Platz 3
2 Staffelpokale

und viele viele Bestzeiten !

SUPER !

Danke an das Betreuerteam

 


 

Tolle Stimmung - prima Zeiten und Platzierungen

Traditionell fuhren wir mit ca. 20 Aktiven der Jahrgänge 2004 bis 2011 zum Sparkassenpokal nach Fürstenwalde. Neben den Plätzen 1-3 auf dem Siegerpodest gibt es immer noch Pokale für die Jahrgangsbesten mit einer Geldprämie zu gewinnen.
Nach hartem Kampf und neuen Bestzeiten konnten Gleb-Leon Sayenko diese Wertung im Jahrgang 2009 (100m Freistil 1:13,06min) und Evan Sapon im Jahrgang 2010 (50m Freistil 0:35,77min) für sich entscheiden.
Herzlichen Glückwunsch !

19 Schwimmer, dazu Betreuer und auch ein paar Eltern traten sich auf die Eisfläche. Wir trafen uns um 10.30 Uhr vor dem Eisstadion Wilmersdorf. Bei angenehmen Temperaturen und trockenem Wetter wurden etliche Runden vollbracht. Alle hatten Spaß, es gab keine Unfälle und somit konnten alle um 13.00 Uhr zufrieden und gesund nach Hause gehen, bzw. ihren Eltern übergeben werden.

So machen wir es gerne wieder.

Beate und Regina